SEKUNDARSTUFE

Nach der Grundschule starten alle unsere Schülerinnen und Schüler in Klasse 5 in die Sekundarstufe. Hier gilt es nun, die vielfältigen Stärken und Interessen der Kinder zu fördern und zu stärken, damit wir sie erfolgreich durch die aufregenden Jahre der Mittelstufe begleiten können. Damit uns das gelingt, arbeiten wir mit unterschiedlichen Angeboten und Methoden…neugierig geworden? Sehen Sie sich gerne um!

 

UNSERE KLASSEN

UNSER KONZEPT DER SEKUNDARSTUFE

 

DaF, DFU und Inklusion


Deutsch als Fremdsprache (DaF) an der DISR Die kulturelle und sprachliche Vielfalt unserer Schüler stellen sie manchmal im Fach Deutsch vor besondere Herausforderungen. Auch wenn jeder, dessen Muttersprache Deutsch ist, diese als „leicht“ empfindet, so ist Deutsch in Wahrheit eine sehr komplexe und grammatikalisch anspruchsvolle Sprache. Um unsere Schüler in diesem Bereich individuell zu fördern, bietet die DISR das Fach „Deutsch als Fremdsprache“ an, welches international mehr und mehr an Bedeutung gewinnt und bei uns in der Regel von speziell ausgebildeten Fachkräften unterrichtet wird. Der Unterricht findet in kleinen individuellen Lerngruppen mit speziellen Lehr- und Lernmaterialien statt. Dabei steht die Stärkung der kompetenten Sprachanwendung nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER) im Mittelpunkt. DaF wird durchgängig vom Kinder-garten, in über die Grundschule bis in die Sekundarstufe angeboten und klassenindividuell in die wöchentlichen Stundenpläne der Kinder integriert. Der Umfang an Wochenstunden kann je nach Leistungsstand zwischen zwei und sechs Stunden betragen. Die Entwicklung des Kindes werden dabei in individuellen Sitzungen der DaF-Fachschaft und der entsprechenden Klassenkonferenzen analysiert und der Förderbedarf entsprechend angepasst. Der DaF-Unterricht an der DISR ist kostenpflichtig. Deutschsprachiger Fachunterricht (DFU) Deutsch ist an der DISR ein durchgängiges Unterrichtsprinzip. Der Begriff DFU beschreibt den Fachunterricht in deutscher Sprache für Schüler, deren Muttersprache nicht Deutsch ist. Durch den Fachunterricht wird deutsche Sprache gefördert und gefordert. Dabei geben wir unseren Schülern sprachliche Hilfestellungen auch hinsichtlich Anwendung und Vertiefung von Fachvokabular. Inklusion "Integrativer Unterricht ist das wirksamste Mittel, um Solidarität zwischen Kindern mit besonderen Bedürfnissen und ihren Mitschülern und Mitschülerinnen aufzubauen."(Weltkonferenz der UNESCO) Gemeinsames Lernen von Kindern mit und ohne Beeinträchtigungen und Behinderungen, aber auch von Kindern mit unterschiedlichen Herkunftssprachen, sowie auch das Lernen in altersgemischten Lerngruppen wird an unserer Schule bewusst im Rahmen unserer Möglichkeiten genutzt, um den Bedürfnissen aller Kinder gerecht zu werden. Schule soll immer auch einen Beitrag zum sozialen und demokratischen Zusammenhalt aus gesellschaftspolitischer Sicht leisten.




Kooperation Grundschule


Der Übergang von der Grundschule in die 5. Klasse gestaltet sich durch die räumliche Nähe und gemeinsame Veranstaltungen in der Regel unproblematisch. Neues wird eng verknüpft mit dem Vertrauten. Das hilft den Schülern, die neuen Herausforderungen mit Erfolg zu bewältigen. Auch die gute Kooperation und der intensive Austausch zwischen den Lehrkräften der beiden Schulformen tragen zu einem guten Gelingen bei. Beratungsgespräche mit den Eltern und die Einstufung der Schüler in Haupt-, Realschule bzw. Gymnasium erfolgen jedoch erst nach der 5. Klasse.




Kompetenztests


Die Kompetenztests des Landes Thüringen werden jährlich in den Klassenstufen 6 und 8 in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch geschrieben. Finden Sie unsere Ergebnisse hier.




Berufs- und Studienorientierung


Im Rahmen der Berufsorientierung setzen sich die Schüler mit ihren eigenen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Zielen auseinander. Sie erhalten ausführliche Informationen über das Schul- und Studiensystem in Deutschland. Die Schüler lernen unterschiedliche Bewerbungsverfahren kennen. Im Rahmen eines Bewerbertrainings verfassen sie Bewerbungen und üben sich in Vorstellungsgesprächen.

In der 9. Klasse findet ein zweiwöchiges betriebliches Praktikum statt, welches sowohl in Saudi-Arabien als auch auf Wunsch im Heimatland des Schülers durchgeführt werden kann. Dieses Praktikum soll einen Einblick in das spätere Berufsleben geben. Begleitet wird es von Lehrern der Fächer Deutsch und Gemeinschaftskunde. In ihrem Praktikumsbericht dokumentieren die Schüler ihre Erfahrungen.




Orientierungsstufe


Die ersten zwei Jahre der Sekunderstufe betrachten wir als Orientierungsstufe. Denn die Schülerinnen und Schüler erwarten durchaus einige Änderungen: Die Schülerinnen und Schüler stellen sich auf ein Fachlehrersystem um.

  • Es gibt neue Fächer.
  • Die Wochenstundenzahl ist höher als in der Grundschule.
  • Die Kinder sind jetzt nicht mehr die „Großen“ der Grundschule, sondern sehen sich erst einmal wieder in der Rolle der „Kleinen“.
  • Es gibt andere, möglicherweise größere Leistungsanforderungen.
Diese Aspekte des Übergangs enthalten sowohl Chancen als auch Herausforderungen für die Fünftklässler und Sechstklässler, bei deren Bewältigung die DISR den Kindern stützend helfen will.




Niveaudifferenzierung nach Gy (A), RS (B), HS (C)





Sozialcurriculum


Sozialstunde – ein neues Fach?! Nein! Doch! In den Stundenplänen der Sekundarstufenklassen (Jg. 5 bis 9) findet sich seit dem Schuljahr 2017/2018 eine neue feste Stunde: die Sozialstunde.
Gemeinsam mit dem Klassenlehrer bzw. der Klassenlehrerin gestalten die Schülerinnen und Schüler diese Sozialstunde. Dies entlastet den Fachunterricht, denn in der Sozialstunde…

  • werden organisatorische Klassengeschäfte erledigt (die „Zettelwirtschaft“),
  • werden aktuelle Ereignisse, aber auch Konflikte innerhalb der Klassengemeinschaft geklärt,
  • werden Ausflüge und Klassenaktivitäten geplant,
  • werden auch durchaus mal Spiele gespielt,
  • wird das Kompetenztraining „Faustlos“, welches die Kinder aus der Grundschule kennen, in geeigneter Form fortgesetzt.
Wichtig ist hierbei, dass die Schülerinnen und Schüler eingebunden werden in die Planung und Moderation der Sozialstunde und dass sie damit aktiv die Möglichkeit und vor allem auch den zeitlichen Rahmen bekommen, die Klassengemeinschaft zu leben und zu gestalten.





© 2018 Deutsche Internationale Schule Riad